Trö­del, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Trödel

Rechtschreibung

Worttrennung
Trö|del

Bedeutungen (2)

  1. alte, als wertlos, unnütz angesehene Gegenstände (besonders Kleider, Möbel, Hausrat); alter, unnützer Kram
    Gebrauch
    umgangssprachlich, oft abwertend
    Beispiel
    • den ganzen Trödel kannst du wegwerfen
  2. Kurzform für
    Trödelmarkt

Synonyme zu Trödel

Herkunft

spätmittelhochdeutsch in: tredelmarkt, Herkunft ungeklärt

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?