Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schmö­ker, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schmö|ker

Bedeutungsübersicht

  1. (umgangssprachlich) dickeres, inhaltlich weniger anspruchsvolles Buch, das die Lesenden oft in besonderer Weise fesselt
  2. (norddeutsch umgangssprachlich) Raucher

Synonyme zu Schmöker

(umgangssprachlich) Wälzer; (umgangssprachlich, oft abwertend) Schwarte; (umgangssprachlich scherzhaft oder umgangssprachlich abwertend) Schinken

Aussprache

Betonung: Schmöker
Lautschrift: [ˈʃmøːkɐ]

Herkunft

aus der Studentensprache, zu schmöken, eigentlich = altes oder schlechtes Buch, aus dem man einen Fidibus herausriss, um seine Pfeife zu »schmöken«

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Schmökerdie Schmöker
Genitivdes Schmökersder Schmöker
Dativdem Schmökerden Schmökern
Akkusativden Schmökerdie Schmöker

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. dickeres, inhaltlich weniger anspruchsvolles Buch, das die Lesenden oft in besonderer Weise fesselt

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    ein spannender Schmöker
  2. Raucher (1)

    Gebrauch

    norddeutsch umgangssprachlich

Blättern

↑ Nach oben