Schmiss, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Schmiss
Lautschrift
[ʃmɪs]

Rechtschreibung

Worttrennung
Schmiss

Bedeutungen (3)

  1. von einer Mensur (2) herrührende Narbe im Gesicht
    Gebrauch
    Verbindungswesen
    Beispiel
    • Schmisse im Gesicht haben
  2. mitreißender Schwung
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • der Schlager hat Schmiss
    • Schmiss in eine Sache bringen
  3. Gebrauch
    besonders Theaterjargon

Synonyme zu Schmiss

Herkunft

zu schmeißen in der veralteten Bedeutung „schlagen“

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Schmiss die Schmisse
Genitiv des Schmisses der Schmisse
Dativ dem Schmiss den Schmissen
Akkusativ den Schmiss die Schmisse

Wussten Sie schon?

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?