Sä­ckel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
landschaftlich, besonders süddeutsch, österreichisch
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Säckel

Rechtschreibung

Worttrennung
Sä|ckel

Bedeutungen (2)

    1. Portemonnaie; Kasse
      Gebrauch
      veraltend
      Beispiel
      • wie viel hast du noch im Säckel?

Herkunft

lateinisch sacellus = Geldsäckel, Verkleinerungsform von: saccus, Sack

Wussten Sie schon?

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
 30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot