Re­gung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Regung
Lautschrift
[ˈreːɡʊŋ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Re|gung

Bedeutungen (3)

  1. leichte Bewegung; das Sichregen
    Beispiele
    • eine Regung der Luft
    • er lag ohne jede Regung da
  2. plötzlich auftauchende Empfindung, das Sichregen eines Gefühls; innere Bewegung, Anwandlung
    Beispiele
    • verborgene, leise, zarte, dunkle Regungen
    • die geheimsten Regungen
    • eine Regung des Mitleids, der Freude, von Zorn, Wehmut, Scham
    • seine erste Regung war Unmut
    • sie folgte einer Regung ihres Herzens
  3. Grammatik
    meist im Plural

Herkunft

zu regen

Grammatik

Singular Plural
Nominativ die Regung die Regungen
Genitiv der Regung der Regungen
Dativ der Regung den Regungen
Akkusativ die Regung die Regungen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen