Emp­fin­dung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Empfindung
Lautschrift
[ɛmˈpfɪndʊŋ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Emp|fin|dung

Bedeutungen (2)

  1. Wahrnehmung durch die Sinnesorgane, sinnliche Wahrnehmung; körperliches Gefühl
    Beispiele
    • die Empfindung von Kälte
    • die Empfindung in den Händen stellte sich wieder ein
  2. Gemütsbewegung, seelische Regung; Gefühl
    Beispiele
    • eine echte Empfindung
    • sie erwiderte seine Empfindung (gehoben; seine Liebe zu ihr)

Grammatik

die Empfindung; Genitiv: der Empfindung, Plural: die Empfindungen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?