Miss­ver­gnü­gen, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Missvergnügen
Lautschrift
[ˈmɪsfɛɐ̯ɡnyːɡn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
Miss|ver|gnü|gen

Bedeutung

Ärger, Unzufriedenheit

Beispiele
  • etwas bereitet, verursacht jemandem Missvergnügen
  • etwas mit wachsendem Missvergnügen beobachten

Wussten Sie schon?

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?