Im­per­ti­nenz, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Impertinenz

Rechtschreibung

Worttrennung
Im|per|ti|nenz

Bedeutungen (2)

  1. dreiste Ungehörigkeit; Frechheit
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • sie hatte die Impertinenz, mich auch noch anzulügen
  2. impertinente Äußerung oder Handlung
    Gebrauch
    seltener
    Beispiel
    • sich jemandes Impertinenzen verbitten
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?