Ge­fäl­lig­keit, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Gefälligkeit
Lautschrift
[ɡəˈfɛlɪçkaɪ̯t]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|fäl|lig|keit

Bedeutungen (2)

    1. kleiner, aus Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft erwiesener Dienst
      Beispiel
      • jemandem eine Gefälligkeit erweisen
    2. Bereitschaft zu Gefälligkeiten (1a)
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiel
      • etwas aus [reiner] Gefälligkeit tun
  1. Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • die Gefälligkeit der Kleidung, der Formen, des Benehmens

Herkunft

mittelhochdeutsch gevellekeit

Grammatik

die Gefälligkeit; Genitiv: der Gefälligkeit, Plural: die Gefälligkeiten

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?