Ein­falt, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Einfalt
Lautschrift
[ˈaɪ̯nfalt]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ein|falt

Bedeutungen (2)

  1. auf geistiger Beschränktheit, mangelndem Urteilsvermögen beruhende Arglosigkeit; Naivität
    Beispiel
    • in ihrer Einfalt durchschaute sie die Vorgänge nicht
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • [du] heilige Einfalt! (Ausdruck der Betroffenheit über jemandes Naivität, Arglosigkeit, Unbekümmertheit; Übersetzung von lateinisch sancta simplicitas)
  2. Einfachheit und Reinheit, Lauterkeit des Geistes, des Gemüts
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiel
    • kindliche Einfalt

Herkunft

mittelhochdeutsch einvalte, althochdeutsch einvaltī, zu mittelhochdeutsch, althochdeutsch einvalt = einfach, schlicht, aus ein und mittelhochdeutsch -valt, althochdeutsch -falt (Falte) = -fach

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?