sur­fen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: sur|fen

Bedeutungsübersicht

  1. Surfing betreiben
    1. Windsurfing betreiben
    2. surfend irgendwohin gelangen
  2. (EDV-Jargon) (im Internet) wahllos oder gezielt nach Informationen suchen, indem durch das Anklicken von Links nacheinander verschiedene Seiten aufgerufen werden

Aussprache

Lautschrift: [ˈsəːfn̩] 🔉

Herkunft

englisch to surf, zu: surf = Brandung, Herkunft ungeklärt

Grammatik

Präsens Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich surfe ich surfe  
  du surfst du surfest surf, surfe!
  er/sie/es surft er/sie/es surfe  
Plural wir surfen wir surfen  
  ihr surft ihr surfet  
  sie surfen sie surfen  
Präteritum Indikativ Konjunktiv II
Singular ich surfte ich surfte
  du surftest du surftest
  er/sie/es surfte er/sie/es surfte
Plural wir surften wir surften
  ihr surftet ihr surftet
  sie surften sie surften
Partizip I surfend
Partizip II gesurft
Infinitiv mit zu zu surfen

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Surfing betreiben

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat« oder »ist«
    1. Windsurfing betreiben

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat« oder »ist«

      Beispiel

      sie lernt surfen
    2. surfend (2a) irgendwohin gelangen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Beispiel

      ans andere Ufer, über den See surfen
  2. (im Internet) wahllos oder gezielt nach Informationen suchen, indem durch das Anklicken von Links nacheinander verschiedene Seiten (11) aufgerufen werden

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat« oder »ist«

    Gebrauch

    EDV-Jargon

    Beispiel

    im Internet surfen

Blättern

↑ Nach oben