herz­lich

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: herz|lich
Beispiele: aufs, auf das Herzlichste oder herzlichste [Regel 75]; sehr herzlich, recht herzlich gratulieren

Bedeutungsübersicht

    1. Warmherzigkeit, eine von innen kommende Freundlichkeit besitzend, ausstrahlend, zeigend; voller Gefühlswärme und liebevoll entgegenkommend
    2. dem innersten Gefühl entsprechend; aufrichtig, ehrlich gemeint; von Herzen kommend
  1. sehr; recht, ziemlich, überaus

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu herzlich

Aussprache

Betonung: hẹrzlich🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch herze(n)lich

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Warmherzigkeit, eine von innen kommende Freundlichkeit besitzend, ausstrahlend, zeigend; voller Gefühlswärme und liebevoll entgegenkommend

      Beispiele

      • herzliche Worte, Blicke
      • ein herzliches Lächeln
      • er war sehr herzlich zu mir
      • sie waren, standen sehr herzlich miteinander
      • wir wurden herzlich empfangen
    2. dem innersten Gefühl entsprechend; aufrichtig, ehrlich gemeint; von Herzen kommend

      Beispiele

      • herzlichen Anteil an jemandes Schicksal nehmen
      • nun habe ich noch eine herzliche (dringende, mir am Herzen liegende) Bitte
      • sein Gruß war, klang nicht gerade herzlich
      • sich herzlich bei jemandem bedanken
      • <häufig in Gruß-, Dank-, Wunschformeln>: herzliche Grüße
      • herzlichen Dank, Glückwunsch
      • herzliches Beileid
      • <als Briefschluss>: herzlich Dein/dein …
      • herzlichst Euer …
  1. sehr; recht, ziemlich, überaus

    Grammatik

    verstärkend bei Adjektiven und Verben

    Beispiele

    • der Vortrag war herzlich langweilig, schlecht
    • das ist herzlich wenig
    • herzlich gern!
    • herzlich lachen

Blättern

↑ Nach oben