be­grü­ßen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: be|grü|ßen

Bedeutungsübersicht

  1. mit Gruß empfangen, willkommen heißen; jemandem grüßend entgegentreten
  2. positiv bewerten, freudig zur Kenntnis nehmen, zustimmend aufnehmen, gutheißen
  3. (schweizerisch) befragen; sich an jemanden wenden, um seine Meinung einzuholen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu begrüßen

Aussprache

Betonung: begrüßen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch begrüeʒen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich begrüßeich begrüße 
 du begrüßtdu begrüßest begrüß, begrüße!
 er/sie/es begrüßter/sie/es begrüße 
Pluralwir begrüßenwir begrüßen 
 ihr begrüßtihr begrüßet 
 sie begrüßensie begrüßen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich begrüßteich begrüßte
 du begrüßtestdu begrüßtest
 er/sie/es begrüßteer/sie/es begrüßte
Pluralwir begrüßtenwir begrüßten
 ihr begrüßtetihr begrüßtet
 sie begrüßtensie begrüßten
Partizip I begrüßend
Partizip II begrüßt
Infinitiv mit zu zu begrüßen

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. mit Gruß empfangen, willkommen heißen; jemandem grüßend entgegentreten

    Beispiele

    • er stand auf, um den Freund zu begrüßen
    • sich [gegenseitig] begrüßen/(gehoben:) einander begrüßen
    • <in übertragener Bedeutung>: die Kinder begrüßen den ersten Schnee mit großem Freudengeschrei
  2. positiv bewerten, freudig zur Kenntnis nehmen, zustimmend aufnehmen, gutheißen

    Beispiele

    • einen Vorschlag, jemandes Entschluss begrüßen
    • diese Entwicklung dürfte in vielen Fällen zu begrüßen sein
    • es ist zu begrüßen, dass er doch noch kommt
  3. befragen; sich an jemanden wenden, um seine Meinung einzuholen

    Gebrauch

    schweizerisch

    Beispiel

    er handelte, ohne die zuständigen Stellen in dieser Sache begrüßt zu haben

Blättern

↑ Nach oben