Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

emp­fan­gen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: emp|fan|gen
Beispiele: du empfängst; du empfingst; du empfingest; empfangen; empfang[e]!

Bedeutungsübersicht

    1. (gehoben) entgegennehmen; bekommen, erhalten
    2. (gehoben) [als Strafe] hinnehmen müssen; verabreicht bekommen
    3. (Soldatensprache) bei der Ausgabe zugeteilt bekommen
  1. (Funkwesen, Rundfunk, Fernsehen) mit einem Empfangsgerät hören bzw. sehen
  2. (gehoben) in sich aufnehmen, in sein Bewusstsein dringen lassen; gewinnen
    1. einem Ankommenden in bestimmter Weise entgegentreten, ihn in bestimmter Weise begrüßen
    2. als Besucher willkommen heißen, als Gast aufnehmen [und bewirten]
  3. (gehoben veraltend) schwanger werden

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu empfangen

Aussprache

Betonung: empfạngen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch enphāhen, entvāhen, althochdeutsch intvāhen, zu fangen und ursprünglich nur = empfangen (4a)

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. entgegennehmen; bekommen, erhalten

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiele

      • einen Auftrag empfangen
      • (Religion) die Kommunion empfangen
    2. [als Strafe] hinnehmen müssen; verabreicht bekommen

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiel

      Schläge empfangen
    3. bei der Ausgabe zugeteilt bekommen

      Gebrauch

      Soldatensprache

      Beispiel

      Essen empfangen
  1. mit einem Empfangsgerät hören bzw. sehen

    Gebrauch

    Funkwesen, Rundfunk, Fernsehen

    Beispiel

    einen Sender über UKW empfangen
  2. in sich aufnehmen, in sein Bewusstsein dringen lassen; gewinnen

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiel

    neue Anregungen empfangen
    1. einem Ankommenden in bestimmter Weise entgegentreten, ihn in bestimmter Weise begrüßen

      Beispiele

      • jemanden kühl empfangen
      • die Polizei empfing die Demonstranten bei ihrer Ankunft mit dem Gummiknüppel (ironisch; verprügelte sie)
    2. als Besucher willkommen heißen, als Gast aufnehmen [und bewirten]

      Beispiele

      • Gäste [bei sich] empfangen
      • jemanden in Privataudienz empfangen
  3. schwanger werden

    Gebrauch

    gehoben veraltend

    Beispiel

    sie hat [ein Kind von ihm] empfangen

Blättern

↑ Nach oben