Duden Suchbox

glatt

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/641803/revisions/1345752/view


glatt

Wortart: Adjektiv

Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
glatt
Wenn »glatt« das Ergebnis der mit einem folgenden einfachen Verb bezeichneten Tätigkeit angibt, kann getrennt oder zusammengeschrieben werden:
  • glatt bügeln oder glattbügeln
  • glatt hobeln oder glatthobeln
  • glatt machen oder glattmachen
  • glatt rasieren oder glattrasieren
  • glatt rühren oder glattrühren
  • glatt streichen oder glattstreichen
  • aber: glatt abschleifen, glatt zusammenlegen
Bei übertragener Bedeutung gilt Zusammenschreibung; vgl. glattgehen, glattmachen, glattstellen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu glatt

Aussprache

Betonung:
glạtt

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Herkunft

mittelhochdeutsch glat = glänzend, blank; eben; schlüpfrig, althochdeutsch glat = glänzend

Grammatik

Adjektiv; Steigerungsformen: glatter, glatteste, umgangssprachlich seltener: glätter, glätteste

Steigerungsformen

Positiv glatt
Komparativ glatter
Superlativ am glattesten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
  Singular Plural
Maskulinum Femininum Neutrum Maskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv
Nominativ - glatter - glatte - glattes - glatte
Genitiv - glatten - glatter - glatten - glatter
Dativ - glattem - glatter - glattem - glatten
Akkusativ - glatten - glatte - glattes - glatte

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
  Singular Plural
Maskulinum Femininum Neutrum Maskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv
Nominativ der glatte die glatte das glatte die glatten
Genitiv des glatten der glatten des glatten der glatten
Dativ dem glatten der glatten dem glatten den glatten
Akkusativ den glatten die glatte das glatte die glatten

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
  Singular Plural
Maskulinum Femininum Neutrum Maskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv
Nominativ kein glatter keine glatte kein glattes keine glatten
Genitiv keines glatten keiner glatten keines glatten keiner glatten
Dativ keinem glatten keiner glatten keinem glatten keinen glatten
Akkusativ keinen glatten keine glatte kein glattes keine glatten

Bedeutungen und Beispiele

    1. keine sichtbare, spürbare Unebenheiten aufweisend

      Beispiele

      • eine glatte Fläche
      • glatte (nicht lockige) Haare
      • glatte (nicht raue) Haut
      • sich im glatten (wellenlosen, unbewegten, stehenden) Wasser spiegeln
      • das Tischtuch glatt machen (umgangssprachlich)
      • seine Haare glatt kämmen
      • ein Brett glatt hobeln, polieren, schleifen, schmirgeln
      • Kanten glatt feilen
      • den Schotter glatt walzen
      • einen Teig glatt rühren
      • das Hemd war nicht richtig glatt gebügelt
      • das Gesicht glatt rasieren
      • das Blatt glatt streichen
      • glatt rechts (ohne Muster) stricken
      • sie muss noch das Laken glatt ziehen
      • <in übertragener Bedeutung>: ein glatter (flüssiger, gewandter) Stil
    2. eine Oberfläche aufweisend, die keinen Halt bietet; rutschig, glitschig

      Beispiele

      • eine glatte Straße
      • es ist heute glatt draußen
      • die Fische waren so glatt, dass er sie nicht festhalten konnte
  1. so beschaffen, dass keine Komplikationen, Schwierigkeiten, Hindernisse auftreten

    Beispiele

    • eine glatte Landung
    • (Medizin) ein glatter Bruch (Bruch ohne Komplikationen)
    • die Sache, die Arbeit geht glatt vonstatten
    • die Rechnung ging glatt (exakt) auf
  2. so eindeutig oder rückhaltlos [geäußert], dass das damit Beabsichtigte offensichtlich ist, dass kein Zweifel daran aufkommen kann

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiele

    • eine glatte Lüge, Irreführung, Provokation
    • das ist ja glatter Wahnsinn
    • er schrieb eine glatte Eins, Fünf
    • sie konnten ihre Gegner glatt (mit großem Vorsprung) schlagen
    • er sagte es ihr glatt ins Gesicht
    • (salopp) das haut mich glatt um (ich bin fassungslos; damit werde ich nicht fertig!)
  3. allzu gewandt, übermäßig höflich; einschmeichelnd [und dabei unaufrichtig, heuchlerisch]

    Beispiel

    er ist so ein glatter Typ

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

Richtiges und gutes Deutsch

lieferbar in ca. 2-6 Tagen
ab 19,95 €

Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts