Duden Suchbox

verschlagen

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/665902/revisions/1308968/view


ver­schla­gen

Wortart: starkes Verb

Gleichlautendes Wort: verschlagen (Adjektiv)
Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
ver|schla|gen

Synonyme zu verschlagen

Aussprache

Betonung:
verschla̲gen
Lautschrift:
[fɛɐ̯ˈʃlaːɡn̩]

Herkunft

mittelhochdeutsch verslahen, althochdeutsch farslahan

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen und Beispiele

    1. (mit angenagelten Brettern o. Ä.) absperren, verschließen

      Beispiel

      die Kiste mit Latten verschlagen
    2. (Latten, Bretter o. Ä.) durch Nageln verbinden
  1. [heftig] verprügeln

    Gebrauch

    landschaftlich

    Beispiel

    den Bruder verschlagen
  2. durch kräftiges Rühren, durch Schlagen mit einem Küchengerät vermischen

    Gebrauch

    Kochkunst

    Beispiel

    Öl, Salz und Pfeffer gut verschlagen
  3. beim Herum- oder Weiterblättern in einem Buch eine zum Lesen o. Ä. bereits aufgeschlagene Seite nicht aufgeschlagen lassen

    Beispiel

    jetzt hast du [mir] die Seite verschlagen!
  4. so schlagen, dass der Ball sein Ziel verfehlt

    Gebrauch

    Ballspiele

    Beispiel

    einen Matchball verschlagen
  5. (eine Fähigkeit, ein Gefühl o. Ä.) eine Zeit lang [be]nehmen, rauben

    Beispiele

    • der Anblick verschlug ihr den Appetit
    • der Gestank verschlägt einem den Atem
    • <unpersönlich>: als sie das hörte, verschlug es ihr die Sprache
    • hat es dir die Stimme verschlagen?
  6. durch besondere Umstände, durch Zufall ungewollt irgendwohin gelangen lassen

    Beispiele

    • der Sturm hatte das Schiff an eine unbekannte Küste verschlagen
    • der Krieg hatte sie nach Amerika verschlagen
    • <unpersönlich>: es hat sie aufs Land, nach Berlin verschlagen

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts