Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

fromm

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: fromm
Beispiel: frömmer oder frommer, frömms|te oder fromms|te

Bedeutungsübersicht

    1. vom Glauben an Gott geprägt; gläubig, religiös
    2. scheinheilig
  1. (veraltet) rechtschaffen, tüchtig
  2. (von bestimmten Tieren) leicht lenkbar, gehorsam; nicht tückisch

Synonyme zu fromm

Aussprache

Betonung: frọmm🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch vrum, vrom = nützlich, brauchbar, auch: tüchtig, tapfer, rechtschaffen, zu: fruma, frommen

Grammatik

Adjektiv; Steigerungsformen: frömmer und frommer, frömmste und frommste

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. vom Glauben an Gott geprägt; gläubig, religiös

      Beispiele

      • ein frommer Mensch, Christ
      • fromm sein
    2. scheinheilig

      Beispiel

      frommes (Frömmigkeit vortäuschendes) Getue
  1. rechtschaffen, tüchtig

    Gebrauch

    veraltet

    Beispiel

    ein frommer Mann
  2. (von bestimmten Tieren) leicht lenkbar, gehorsam; nicht tückisch

    Beispiel

    ein frommes Pferd

Blättern

↑ Nach oben