Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Volk, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▮

Rechtschreibung

Worttrennung: Volk

Bedeutungsübersicht

  1. durch gemeinsame Kultur und Geschichte [und Sprache] verbundene große Gemeinschaft von Menschen
  2. Masse der Angehörigen einer Gesellschaft, der Bevölkerung eines Landes, eines Staatsgebiets
  3. die [mittlere und] untere Schicht der Bevölkerung
    1. (umgangssprachlich) Menschenmenge; Menschen, Leute
    2. bestimmte Gruppe von Menschen
    1. (Fachsprache) größere, in Form einer Gemeinschaft lebende Gruppe bestimmter Insekten
    2. (Jägersprache) Kette, Familie von Rebhühnern

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Volk

Aussprache

Betonung: Vọlk🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch volc = Leute, Volk; Kriegsschar, althochdeutsch folc = Haufe, Kriegsschar; Volk, Herkunft ungeklärt, wahrscheinlich eigentlich = viele

Grammatik

das Volk; Genitiv: des Volk[e]s, Völker
 SingularPlural
Nominativdas Volkdie Völker
Genitivdes Volkes, Volksder Völker
Dativdem Volkden Völkern
Akkusativdas Volkdie Völker

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. durch gemeinsame Kultur und Geschichte [und Sprache] verbundene große Gemeinschaft von Menschen

    Beispiele

    • ein freies, unterdrücktes Volk
    • die Völker Afrikas
    • das Volk Israel (Israel 2)
    • eine [viele] Völker verbindende Veranstaltung
    • er ist ein großer Sohn seines Volkes

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • das auserwählte Volk (jüdische Religion: die Juden, das Volk Israel; nach Psalm 105, 43)
    • das Volk der Dichter und Denker (meist scherzhaft oder spöttisch: das deutsche Volk, die Deutschen; Urheber ist wohl der Schriftsteller Johann Karl August Musäus [1735–1787], der in dem seine »Volksmärchen der Deutschen« [1782–1786] einleitenden »Vorbericht an Herrn David Runkel …« schreibt: »Was wäre das enthusiastische Volk unserer Denker, Dichter, Schweber, Seher ohne die glücklichen Einflüsse der Phantasie?«; die heute geläufige Umstellung »Dichter und Denker« wurde gepr. – allerdings ohne Bezug auf Deutschland – von Jean Paul [1763–1825])
  2. Masse der Angehörigen einer Gesellschaft, der Bevölkerung eines Landes, eines Staatsgebiets

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • das arbeitende, werktätige, unwissende Volk
    • das Volk befragen
    • das Volk aufwiegeln, aufhetzen
    • die Abgeordneten sind die gewählten Vertreter des Volkes
    • im Volk begann es zu gären
    • die Staatsgewalt geht vom Volke aus
    • zum Volk sprechen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    jedes Volk hat die Regierung, die es verdient
  3. die [mittlere und] untere Schicht der Bevölkerung

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    ein Mann aus dem Volke

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    dem Volk aufs Maul schauen (beobachten, wie sich die einfachen Leute ausdrücken und von ihnen lernen; nach M. Luthers [1483–1546] »Sendbrief vom Dolmetschen«)
    1. Volk - Viel Volk im Bierzelt
      Viel Volk im Bierzelt - © MEV Verlag, Augsburg
      Menschenmenge; Menschen, Leute

      Grammatik

      ohne Plural

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiele

      • das Volk, alles Volk, viel Volk, viel junges Volk drängte sich auf dem Festplatz
      • das junge Volk (scherzhaft; die jungen Leute, die Jugend)
      • das kleine Volk stürmte (scherzhaft; die Kinder stürmten) herein
      • sich unters Volk mischen
      • etwas unters Volk bringen (verbreiten, bekannt machen)

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      fahrendes Volk (veraltet: Artisten, Schausteller)
    2. bestimmte Gruppe von Menschen

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiele

      • dieses liederliche Volk hat natürlich nicht aufgeräumt
      • die Künstler waren ein lustiges Volk
      • <in übertragener Bedeutung>: die Spatzen sind ein freches Volk
    1. größere, in Form einer Gemeinschaft lebende Gruppe bestimmter Insekten

      Gebrauch

      Fachsprache

      Beispiel

      drei Völker Bienen
    2. Kette, Familie von Rebhühnern

      Gebrauch

      Jägersprache

Blättern

↑ Nach oben