Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

vo­tie­ren

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: bildungssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: vo|tie|ren

Bedeutungsübersicht

  1. seine Stimme für oder gegen jemanden, etwas abgeben; sich für oder gegen jemanden, etwas entscheiden; für oder gegen jemanden stimmen
  2. (besonders österreichisch, schweizerisch) in einer Diskussion im Parlament, in einer Versammlung o. Ä. Stellung nehmen; sich für oder gegen jemanden, etwas aussprechen

Synonyme zu votieren

abstimmen, beschließen, eine Abstimmung vornehmen, sich entscheiden, seine Stimme abgeben, seine Wahl treffen, stimmen, wählen; (bildungssprachlich) optieren
Anzeige

Aussprache

Betonung: votieren

Herkunft

zu Votum

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich votiereich votiere 
 du votierstdu votierest votier, votiere!
 er/sie/es votierter/sie/es votiere 
Pluralwir votierenwir votieren 
 ihr votiertihr votieret
 sie votierensie votieren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich votierteich votierte
 du votiertestdu votiertest
 er/sie/es votierteer/sie/es votierte
Pluralwir votiertenwir votierten
 ihr votiertetihr votiertet
 sie votiertensie votierten
Partizip I votierend
Partizip II votiert
Infinitiv mit zu zu votieren
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. seine Stimme für oder gegen jemanden, etwas abgeben; sich für oder gegen jemanden, etwas entscheiden; für oder gegen jemanden stimmen

    Beispiele

    • für, gegen eine Resolution votieren
    • sie votierten mehrheitlich dagegen
  2. in einer Diskussion im Parlament, in einer Versammlung o. Ä. Stellung nehmen; sich für oder gegen jemanden, etwas aussprechen

    Gebrauch

    besonders österreichisch, schweizerisch

    Beispiel

    die Gewerkschafter votierten gegen den Vorschlag

Blättern