Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

vor­schi­cken

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: vor|schi|cken

Bedeutungsübersicht

  1. nach vorn schicken
  2. jemanden beauftragen, etwas (Unangenehmes) zu erkunden, erledigen
  3. vorausschicken

Aussprache

Betonung: vorschicken
Anzeige

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schicke vorich schicke vor 
 du schickst vordu schickest vor schick vor, schicke vor!
 er/sie/es schickt vorer/sie/es schicke vor 
Pluralwir schicken vorwir schicken vor 
 ihr schickt vorihr schicket vor
 sie schicken vorsie schicken vor 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich schickte vorich schickte vor
 du schicktest vordu schicktest vor
 er/sie/es schickte vorer/sie/es schickte vor
Pluralwir schickten vorwir schickten vor
 ihr schicktet vorihr schicktet vor
 sie schickten vorsie schickten vor
Partizip I vorschickend
Partizip II vorgeschickt
Infinitiv mit zu vorzuschicken

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. nach vorn schicken

    Beispiel

    soll ich euch noch jemanden [als Verstärkung] vorschicken?
  2. jemanden beauftragen, etwas (Unangenehmes) zu erkunden, erledigen

    Beispiel

    bei Beschwerden der Kunden schickt er seine Mitarbeiter vor
  3. vorausschicken (1)

    Beispiele

    • die Bedienten vorschicken
    • das Gepäck [schon in den Urlaubsort] vorschicken

Blättern