ver­schlam­pen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verschlampen

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|schlam|pen

Bedeutungen (2)

    1. verlieren, verlegen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • die Fahrkarten verschlampen
    2. vergessen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • Termine verschlampen
      • ich habe [es] verschlampt, dich anzurufen
  1. verwahrlosen; herunterkommen und ungepflegt werden
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • sie verschlampte allmählich
    • die verschlampte Kneipe
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?