ver­schwit­zen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verschwitzen

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|schwit|zen
Beispiel
verschwitzt

Bedeutungen (2)

  1. durch-, nass schwitzen
    Beispiele
    • sein Hemd verschwitzen
    • 〈meist im 2. Partizip:〉 ein verschwitztes Gesicht
    • die Kleidung ist verschwitzt
    • verschwitzt aus dem Zug steigen
  2. (ein Vorhaben o. Ä.) vergessen, versäumen
    Herkunft
    eigentlich = wie durch Schwitzen, beim Schwitzen verlieren
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • einen Termin verschwitzen
    • ich habe deinen Geburtstag verschwitzt
    • ich habe [es] total verschwitzt, sie anzurufen

Herkunft

mittelhochdeutsch verswitzen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?