ver­peilt

Wortart:
Adjektiv
Aussprache:
Betonung
verpeilt

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|peilt

Bedeutungen (2)

    1. geistig orientierungslos, durcheinander
      Gebrauch
      salopp
      Beispiele
      • der Prof ist in der Vorlesung immer ganz verpeilt
      • morgens etwas verpeilt sein
    2. absonderlich, merkwürdig
      Gebrauch
      Jugendsprache veraltend
      Beispiele
      • meine Alten sind total verpeilt
      • verpeilte Kommentare
  1. Partizip Perfekt zu verpeilen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen