ver­pei­len

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
salopp
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verpeilen

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|pei|len

Bedeutung

[in Verwirrung, Orientierungslosigkeit] durcheinanderbringen, falsch machen, vergessen

Beispiele
  • dauernd verpeilst du unsere Termine
  • er wird gehänselt, weil er oft Dinge verpeilt und vergisst
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?