ver­part­nern

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
besonders Amtssprache
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉verpartnern

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|part|nern
Beispiel
sich verpartnern

Bedeutungen (2)

  1. eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingehen
    Grammatik
    sich verpartnern
    Beispiele
    • sie wollen sich bald verpartnern
    • <auch im 2. Partizip:> verpartnerte Lesben, Schwule
  2. in einer Zeremonie zu einer gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft verbinden

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort stand 2004 erstmals im Rechtschreibduden.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?