un­ge­hal­ten

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
ungehalten
Lautschrift
[ˈʊnɡəhaltn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
un|ge|hal|ten

Bedeutung

ärgerlich (1), aufgebracht, verärgert

Beispiele
  • er war sehr, sichtlich ungehalten über diese Störung
  • ungehalten auf etwas reagieren

Herkunft

zu älterem gehalten = maßvoll, beherrscht

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?