um­rin­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉umringen

Rechtschreibung

Worttrennung
um|rin|gen
Beispiel
von Kindern umringt

Bedeutung

(von Personen) in größerer Anzahl, dicht umgeben, umstehen; umdrängen

Herkunft

mittelhochdeutsch umberingen, althochdeutsch umbi(h)ringen, zu: mittelhochdeutsch umberinc, althochdeutsch umbi(h)ring = Umkreis, zu Ring

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?