Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

tot­la­chen

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich emotional
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: tot|la|chen
Beispiele: ich habe mich [fast, halb] totgelacht  [Regel 56]; das ist zum Totlachen  [Regel 82]

Bedeutungsübersicht

sehr lachen [müssen]

Beispiel

seine Komik ist unnachahmlich, wir haben uns alle totgelacht

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

zum Totlachen [sein] (sehr komisch, lustig, drollig [sein])

Synonyme zu totlachen

einen Lachanfall/Lachkrampf bekommen, in Gelächter/Lachen ausbrechen, sich schieflachen, sehr lachen [müssen], Tränen lachen; (umgangssprachlich) sich ausschütten vor Lachen, sich kaputtlachen, sich kranklachen, platzen vor Lachen, sich scheckiglachen, sich [vor Lachen] biegen/kringeln/kugeln, wiehern; (umgangssprachlich emotional) sich krummlachen; (salopp) sich einen Ast lachen

Aussprache

Betonung: totlachen
Lautschrift: [ˈtoːtlaxn̩]

Grammatik

sich totlachen; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich lache totich lache tot 
 du lachst totdu lachest tot lach tot, lache tot!
 er/sie/es lacht toter/sie/es lache tot 
Pluralwir lachen totwir lachen tot 
 ihr lacht totihr lachet tot
 sie lachen totsie lachen tot 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich lachte totich lachte tot
 du lachtest totdu lachtest tot
 er/sie/es lachte toter/sie/es lachte tot
Pluralwir lachten totwir lachten tot
 ihr lachtet totihr lachtet tot
 sie lachten totsie lachten tot
Partizip I totlachend
Partizip II totgelacht
Infinitiv mit zu totzulachen

Blättern