tot­la­chen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich emotional
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
totlachen
Lautschrift
[ˈtoːtlaxn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
tot|la|chen
Beispiele
ich habe mich [fast, halb] totgelacht D 56; das ist zum Totlachen D 82

Bedeutung

sehr lachen [müssen]

Beispiel
  • seine Komik ist unnachahmlich, wir haben uns alle totgelacht
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • zum Totlachen [sein] (sehr komisch, lustig, drollig [sein])

Synonyme zu totlachen

  • einen Lachanfall/Lachkrampf bekommen, in Gelächter/Lachen ausbrechen, sich schieflachen, sehr lachen [müssen]

Grammatik

sich 〈schwaches Verb; hat〉

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich lache mich tot ich lache mich tot
du lachst dich tot du lachest dich tot lach dich tot, lache dich tot!
er/sie/es lacht sich tot er/sie/es lache sich tot
Plural wir lachen uns tot wir lachen uns tot
ihr lacht euch tot ihr lachet euch tot lacht euch tot!
sie lachen sich tot sie lachen sich tot

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich lachte mich tot ich lachte mich tot
du lachtest dich tot du lachtest dich tot
er/sie/es lachte sich tot er/sie/es lachte sich tot
Plural wir lachten uns tot wir lachten uns tot
ihr lachtet euch tot ihr lachtet euch tot
sie lachten sich tot sie lachten sich tot
Partizip I totlachend
Partizip II totgelacht
Infinitiv mit zu totzulachen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?