Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

tot­krie­gen

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: tot|krie|gen
Beispiel: er ist nicht totzukriegen (er hält viel aus)  [Regel 56]

Bedeutungsübersicht

es fertigbringen, dass etwas vernichtet wird, jemand zugrunde geht

Beispiel

mit deiner übertriebenen Gießerei wirst du die Pflanzen noch totkriegen

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

nicht totzukriegen sein (scherzhaft: 1. so viel Energie, Elan haben, dass man auch bei großer Anstrengung nicht aufgibt, ermüdet o. Ä.: der Conférencier war einfach nicht totzukriegen. 2. unverwüstlich, unzerstörbar sein: diese Legende ist nicht totzukriegen.)

Aussprache

Betonung: totkriegen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich kriege totich kriege tot 
 du kriegst totdu kriegest tot krieg tot, kriege tot!
 er/sie/es kriegt toter/sie/es kriege tot 
Pluralwir kriegen totwir kriegen tot 
 ihr kriegt totihr krieget tot
 sie kriegen totsie kriegen tot 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich kriegte totich kriegte tot
 du kriegtest totdu kriegtest tot
 er/sie/es kriegte toter/sie/es kriegte tot
Pluralwir kriegten totwir kriegten tot
 ihr kriegtet totihr kriegtet tot
 sie kriegten totsie kriegten tot
Partizip I totkriegend
Partizip II totgekriegt
Infinitiv mit zu totzukriegen

Blättern