sub­miss

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
bildungssprachlich veraltet
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
submiss

Rechtschreibung

Worttrennung
sub|miss

Bedeutung

unterwürfig, untertänig

Herkunft

lateinisch submissus, eigentlich = gesenkt, adjektivisches 2. Partizip von: submittere = (sich) senken, aus: sub = unter(halb) und mittere = schicken, senden

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?