stau­en

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
stau|en

Bedeutungen (3)

Info
  1. (etwas Fließendes, Strömendes o. Ä.) zum Stillstand bringen [und dadurch ein Ansammeln bewirken]
    Beispiel
    • einen Bach stauen
    1. (von etwas Fließendem, Strömendem o. Ä.) zum Stillstand kommen und sich ansammeln
      Grammatik
      sich stauen
      Beispiel
      • das Blut staut sich in den Venen
    2. sich an einem Ort (vor einem Hindernis o. Ä.) ansammeln
      Grammatik
      sich stauen
      Beispiele
      • Autos stauten sich an der Unfallstelle
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der Ärger hatte sich in ihm gestaut
  2. (auf einem Schiff) sachgemäß unterbringen, verladen
    Gebrauch
    Seemannssprache
    Beispiel
    • Schüttgut, Säcke stauen

Synonyme zu stauen

Info

Herkunft

Info

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch stouwen, eigentlich = stehen machen, stellen, zu stehen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich staueich staue
du staustdu stauest stau, staue!
er/sie/es stauter/sie/es staue
Pluralwir stauenwir stauen
ihr stautihr stauet staut!
sie stauensie stauen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich stauteich staute
du stautestdu stautest
er/sie/es stauteer/sie/es staute
Pluralwir stautenwir stauten
ihr stautetihr stautet
sie stautensie stauten
Partizip I stauend
Partizip II gestaut
Infinitiv mit zu zu stauen

Aussprache

Info
Betonung
stauen
Lautschrift
[ˈʃtaʊ̯ən]