Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

schlüpf­rig

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: schlüpf|rig

Bedeutungsübersicht

  1. feucht und glatt, mit einer Oberfläche, auf, an der jemand oder etwas leicht abrutscht, ausgleitet
  2. (abwertend) zweideutig, anstößig, unanständig

Synonyme zu schlüpfrig

Aussprache

Betonung: schlụ̈pfrig 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch slipfe(ri)c = glatt, glitschig, zu: slipfe(r)n, althochdeutsch slipfen = ausgleiten, Intensivbildung zu schleifen; frühneuhochdeutsch an schlüpfen angelehnt

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. feucht und glatt, mit einer Oberfläche, auf, an der jemand oder etwas leicht abrutscht, ausgleitet

    Beispiel

    schlüpfrig wie ein Aal
  2. zweideutig, anstößig, unanständig

    Gebrauch

    abwertend

    Beispiel

    ein schlüpfriger Witz

Blättern