Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

re­si­g­nie­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung: re|si|gnie|ren
Alle Trennmöglichkeiten: re|si|g|nie|ren

Bedeutungsübersicht

aufgrund von Misserfolgen, Niederlagen, Enttäuschungen seine Pläne entmutigt aufgeben, auf sie verzichten

Beispiel

es gibt keinen Grund, jetzt zu resignieren

Synonyme zu resignieren

sich abfinden, abgeschlossen haben, aufgeben, sich beugen, den Dingen ihren Lauf lassen, den Mut verlieren, sich dreinschicken, entmutigt sein, in die Knie gehen, sich [in sein Schicksal] fügen, kapitulieren, klein beigeben, sich schicken, seine Hoffnung begraben, verloren geben, verzichten, zurückstecken; (gehoben) den Nacken beugen, die Segel streichen, die Waffen strecken, verzagen; (umgangssprachlich) das Handtuch schmeißen/werfen, den Kram hinschmeißen, die Flinte ins Korn werfen, passen; (salopp) den Schwanz einziehen

Aussprache

Betonung: resignieren🔉

Herkunft

14. Jahrhundert, < lateinisch resignare = entsiegeln; ungültig machen; verzichten, aus: re- = zurück und signare = mit einem Zeichen versehen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich resigniereich resigniere 
 du resignierstdu resignierest resignier, resigniere!
 er/sie/es resignierter/sie/es resigniere 
Pluralwir resignierenwir resignieren 
 ihr resigniertihr resignieret 
 sie resignierensie resignieren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich resignierteich resignierte
 du resigniertestdu resigniertest
 er/sie/es resignierteer/sie/es resignierte
Pluralwir resigniertenwir resignierten
 ihr resigniertetihr resigniertet
 sie resigniertensie resignierten
Partizip I resignierend
Partizip II resigniert
Infinitiv mit zu zu resignieren

Blättern