rein­hau­en

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Gebrauch:
salopp
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
reinhauen

Rechtschreibung

Worttrennung
rein|hau|en
Beispiel
jemandem eine reinhauen (umgangssprachlich für jemanden verprügeln)

Bedeutungen (2)

  1. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemandem eine reinhauen (jemanden verprügeln; jemandem einen Schlag [ins Gesicht] versetzen)
  2. viel essen
    Beispiel
    • ordentlich reinhauen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; haute/hieb, hat gehauen/(landschaftlich:) gehaut

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich haue rein ich haue rein
du haust rein du hauest rein hau rein, haue rein!
er/sie/es haut rein er/sie/es haue rein
Plural wir hauen rein wir hauen rein
ihr haut rein ihr hauet rein haut rein!
sie hauen rein sie hauen rein

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich hieb rein ich hiebe rein
du hiebst rein du hiebest rein
er/sie/es hieb rein er/sie/es hiebe rein
Plural wir hieben rein wir hieben rein
ihr hiebt rein ihr hiebet rein
sie hieben rein sie hieben rein
Partizip I reinhauend
Partizip II reingehauen
Infinitiv mit zu reinzuhauen

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich haue rein ich haue rein
du haust rein du hauest rein hau rein, haue rein!
er/sie/es haut rein er/sie/es haue rein
Plural wir hauen rein wir hauen rein
ihr haut rein ihr hauet rein haut rein!
sie hauen rein sie hauen rein

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich haute rein ich haute rein
du hautest rein du hautest rein
er/sie/es haute rein er/sie/es haute rein
Plural wir hauten rein wir hauten rein
ihr hautet rein ihr hautet rein
sie hauten rein sie hauten rein
Partizip I reinhauend
Partizip II reingehaut
Infinitiv mit zu reinzuhauen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?