Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

rech­te, rech­ter, rech­tes

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: rech|te, rech|ter, rech|tes

Bedeutungsübersicht

    1. auf der Seite [befindlich], die beim Menschen der von ihm aus gesehenen Lage des Herzens entgegengesetzt ist
    2. (bei Stoffen, Wäsche o. Ä.) außen, vorne, oben befindlich (und normalerweise sichtbar)
    3. politisch zur Rechten gehörend, der Rechten eigentümlich, gemäß
  1. (Geometrie) (von Winkeln) 90° betragend

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Betonung: rẹchte
rẹchter
rẹchtes

Herkunft

mittelhochdeutsch reht, ursprünglich = richtig (vom Gebrauch der rechten Hand gesagt)

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. auf der Seite [befindlich], die beim Menschen der von ihm aus gesehenen Lage des Herzens entgegengesetzt ist

      Beispiele

      • die rechte Hand
      • das rechte (in Flussrichtung rechte) Ufer des Flusses
      • rechter (Boxen; mit dem rechten Arm ausgeführter) Haken
      • rechter Außenstürmer (Ballspiele; Rechtsaußen)
    2. (bei Stoffen, Wäsche o. Ä.) außen, vorne, oben befindlich (und normalerweise sichtbar)

      Beispiele

      • die rechte Seite eines Pullovers, Tischtuchs
      • (Handarbeiten) rechte Maschen (Maschen auf der Außenseite bzw. rechten Seite)
    3. politisch zur Rechten (2) gehörend, der Rechten eigentümlich, gemäß

      Herkunft

      zu Rechte (2)

      Beispiele

      • rechte Zeitungen, Ansichten
      • der rechte (stark oder stärker rechts orientierte) Flügel einer Partei
      • <substantiviert>: ein Rechter sein
  1. (von Winkeln) 90° betragend

    Gebrauch

    Geometrie

    Beispiel

    ein rechter Winkel

Blättern