re­bel­lie­ren

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
re|bel|lie|ren

Bedeutungen (2)

Info
  1. sich gegen einen bestehenden Zustand, bestehende Verhältnisse oder gegen jemanden offen auflehnen und gewaltsam eine Änderung herbeizuführen suchen
    Beispiele
    • gegen den Diktator rebellieren
    • die Gefangenen rebellierten gegen die unmenschliche Behandlung
  2. aufbegehren, sich widersetzen
    Gebrauch
    bildungssprachlich
    Beispiele
    • der linke Flügel in der Partei rebellierte [gegen die Beschlüsse]
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 mein Magen rebelliert (reagiert mit deutlichen Beschwerden)

Synonyme zu rebellieren

Info
  • sich aufbäumen, sich auflehnen, sich empören, sich entgegenstellen, Front machen, meutern, protestieren, Sturm laufen, sich widersetzen, sich zur Wehr setzen; (gehoben) aufbegehren; (bildungssprachlich) revoltieren; (umgangssprachlich) auf die Barrikaden steigen, sich auf die Hinterbeine stellen, aufmucken, sich querlegen, sich querstellen; (landschaftlich) sich rippeln; (gehoben veraltend) aufstehen

Herkunft

Info

(französisch rebeller <) lateinisch rebellare

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich rebelliereich rebelliere
du rebellierstdu rebellierest rebellier, rebelliere!
er/sie/es rebellierter/sie/es rebelliere
Pluralwir rebellierenwir rebellieren
ihr rebelliertihr rebellieret rebelliert!
sie rebellierensie rebellieren

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich rebellierteich rebellierte
du rebelliertestdu rebelliertest
er/sie/es rebellierteer/sie/es rebellierte
Pluralwir rebelliertenwir rebellierten
ihr rebelliertetihr rebelliertet
sie rebelliertensie rebellierten
Partizip I rebellierend
Partizip II rebelliert
Infinitiv mit zu zu rebellieren

Aussprache

Info
Betonung
rebellieren
Lautschrift
[rebɛˈliːrən]