lu­schig

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
landschaftlich abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
luschig

Rechtschreibung

Worttrennung
lu|schig

Bedeutung

liederlich, schlampig, flüchtig, oberflächlich, ungenau

Beispiel
  • sie hat luschig gearbeitet

Herkunft

zu Lusche

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?