ko­ket­tie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
kokettieren
Lautschrift
[kokɛˈtiːrən]

Rechtschreibung

Worttrennung
ko|ket|tie|ren

Bedeutungen (3)

  1. sich jemandem gegenüber kokett benehmen und erotisches Interesse zu erregen suchen
    Beispiel
    • sie kokettierte mit ihm
  2. mit etwas nur spielen; sich nicht wirklich auf etwas einlassen
    Beispiel
    • er kokettiert mit seiner Rolle als Teenageridol
  3. auf etwas im Zusammenhang mit der eigenen Person hinweisen, um sich damit interessant zu machen
    Beispiel
    • mit seinem Alter, seiner Unsportlichkeit kokettieren

Herkunft

französisch coqueter

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?