kleck­sen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
klecksen
Lautschrift
[ˈklɛksn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
kleck|sen

Bedeutungen (2)

    1. Beispiel
      • der Füller kleckst
    2. schlecht malen; schlecht (mit Tinte) schreiben
      Gebrauch
      umgangssprachlich abwertend
      Beispiel
      • ein Männchen, einen Spruch ins Heft klecksen
  1. eine kleine Menge einer weichen oder dickflüssigen Masse irgendwohin fallen lassen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • Marmelade aufs Brot klecksen
    • die Butter aufs Brot klecksen

Herkunft

zu Klecks

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?