kie­big

Wortart INFO
Adjektiv
Gebrauch INFO
besonders norddeutsch
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
kie|big

Bedeutungen (2)

Info
  1. vorlaut, frech
    Beispiele
    • kiebige Bemerkungen
    • die Kleine ist ganz schön kiebig
  2. gereizt, aufgebracht

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch (mitteldeutsch) kībic = zänkisch, zu: kīben, keifen

Grammatik

Info

Steigerungsformen

Positivkiebig
Komparativkiebiger
Superlativam kiebigsten

Starke Beugung (ohne Artikel)

NominativGenitivDativAkkusativ
SingularMaskulinumArtikel
Adjektivkiebigerkiebigenkiebigemkiebigen
FemininumArtikel
Adjektivkiebigekiebigerkiebigerkiebige
NeutrumArtikel
Adjektivkiebigeskiebigenkiebigemkiebiges
PluralMaskulinum Femininum NeutrumArtikel
Adjektivkiebigekiebigerkiebigenkiebige

Schwache Beugung (mit Artikel)

NominativGenitivDativAkkusativ
SingularMaskulinumArtikelderdesdemden
Adjektivkiebigekiebigenkiebigenkiebigen
FemininumArtikeldiederderdie
Adjektivkiebigekiebigenkiebigenkiebige
NeutrumArtikeldasdesdemdas
Adjektivkiebigekiebigenkiebigenkiebige
PluralMaskulinum Femininum NeutrumArtikeldiederdendie
Adjektivkiebigenkiebigenkiebigenkiebigen

Gemischte Beugung (mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)

NominativGenitivDativAkkusativ
SingularMaskulinumArtikelwortkeinkeineskeinemkeinen
Adjektivkiebigerkiebigenkiebigenkiebigen
FemininumArtikelwortkeinekeinerkeinerkeine
Adjektivkiebigekiebigenkiebigenkiebige
NeutrumArtikelwortkeinkeineskeinemkein
Adjektivkiebigeskiebigenkiebigenkiebiges
PluralMaskulinum Femininum NeutrumArtikelwortkeinekeinerkeinenkeine
Adjektivkiebigenkiebigenkiebigenkiebigen

Aussprache

Info
Betonung
kiebig

Blättern

Info