Kie­bitz, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Kie|bitz

Bedeutungen (2)

Info
  1. Vogel mit schwarzem, metallisch grün und violett schimmerndem, am Bauch weißem Gefieder und schwarzer Federhaube
    Herkunft
    nach dem mit „kiwit“ wiederzugebenden Lockruf des Vogels; ursprünglich ostmitteldeutscher Vogelname mit slawischer Endung
  2. neugieriger, oft mit unerwünschten Ratschlägen sich einmischender Zuschauer beim Kartenspiel, Schach o. Ä.
    Herkunft
    zu kiebitzen mit volksetymologischer Anlehnung an den Vogelnamen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • nichts stört mehr beim Skat als ein Kiebitz

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ der Kiebitz die Kiebitze
Genitiv des Kiebitzes der Kiebitze
Dativ dem Kiebitz den Kiebitzen
Akkusativ den Kiebitz die Kiebitze

Aussprache

Info
Betonung
Kiebitz

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen