pam­pig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
pampig
Lautschrift
[ˈpampɪç]

Rechtschreibung

Worttrennung
pam|pig

Bedeutungen (2)

  1. breiig; wie Pampe
    Gebrauch
    besonders norddeutsch, ostdeutsch
    Beispiel
    • die Suppe ist pampig
  2. in grober Weise frech, patzig
    Gebrauch
    umgangssprachlich abwertend
    Beispiele
    • ein pampiger Kellner
    • eine pampige Antwort
    • sie wurde richtig pampig

Synonyme zu pampig

Herkunft

zu Pampe

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?