kam­peln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
landschaftlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
kampeln

Rechtschreibung

Worttrennung
kam|peln
Beispiel
ich kamp[e]le mich mit ihm

Bedeutung

sich zanken, streiten

Synonyme zu kampeln

Herkunft

wohl zu spätmittelhochdeutsch kempel = Streitigkeit, Zank, vielleicht verwandt mit kabbeln, dann angelehnt an Kampf, kämpfen

Grammatik

sich kampeln; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion.