in­ter­ve­nie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
intervenieren

Rechtschreibung

Worttrennung
in|ter|ve|nie|ren

Bedeutungen (3)

    1. [vermittelnd] in ein Geschehen, einen Streit o. Ä. eingreifen, sich [als Mittler] einschalten
      Gebrauch
      bildungssprachlich
      Beispiele
      • in einem Streit intervenieren
      • bei jemandem, für jemanden, gegen etwas intervenieren
    2. bei wirtschaftlichen Problemen ausgleichend eingreifen
      Gebrauch
      Politik, Wirtschaft
      Beispiel
      • bei weiter fallenden Erzeugerpreisen könnte die EU mit garantierten Abnahmen intervenieren
  1. sich protestierend in bestimmte Vorgänge einschalten; Protest gegen etwas anmelden
    Gebrauch
    Politik
    Beispiel
    • der Botschafter intervenierte bei der Regierung, im Kreml
  2. (von einer Regierung, einem Land) sich aktiv in die Angelegenheiten eines anderen Staates einmischen
    Gebrauch
    Politik
    Beispiel
    • die Amerikaner intervenierten mit Waffengewalt in Vietnam

Herkunft

französisch intervenir < lateinisch intervenire

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?