imi­tie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉imitieren

Rechtschreibung

Worttrennung
imi|tie|ren

Bedeutungen (2)

  1. nachahmen, nachmachen; nachbilden
    Beispiele
    • Vogelstimmen, den Gang eines anderen imitieren
    • er hat seinen Lehrer imitiert
    • imitiertes (künstliches) Leder
    • imitierter (unechter) Schmuck
  2. (ein Thema in einer anderen Stimme) wiederholen
    Gebrauch
    Musik

Herkunft

lateinisch imitari, verwandt mit: imago (Imago) und wie dieses zu: aemulus = wetteifernd

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?