hoch­neh­men

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
hochnehmen

Rechtschreibung

Worttrennung
hoch|neh|men
Beispiele
jemanden hochnehmen (umgangssprachlich für übervorteilen; necken, verspotten; verhaften)

Bedeutungen (3)

    1. in die Höhe halten
      Beispiel
      • die Schleppe hochnehmen
    2. vom Boden aufnehmen
      Beispiel
      • sie nahm das Kind hoch (auf den Arm)
    3. mit nach oben nehmen
      Gebrauch
      landschaftlich
      Beispiel
      • kannst du meinen Koffer mit hochnehmen?
    1. jemanden auf gutmütige, lustige Weise verspotten
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • mit dieser Geschichte wollten sie mich hochnehmen
    2. jemandem für etwas zu viel Geld abnehmen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • in diesem Hotel haben sie uns ganz schön hochgenommen
  1. einen Verbrecher o. Ä. fassen und verhaften
    Gebrauch
    Jargon
    Beispiel
    • die Polizei fand Hinweise genug, um die Bande hochzunehmen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?