hät­scheln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
oft abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉hätscheln
auch:
🔉[ˈhɛː…]

Rechtschreibung

Worttrennung
hät|scheln
Beispiel
ich hätsch[e]le

Bedeutungen (3)

  1. [übertrieben] zärtlich liebkosen
    Beispiel
    • sie hätschelte ihr Kind, den kleinen Hund
  2. jemanden verwöhnen und vor andern bevorzugen
    Beispiel
    • der junge Autor wurde anfangs von der Presse gehätschelt
  3. an einer Sache innerlich hängen, sich ihr liebevoll, hingebungsvoll widmen
    Beispiel
    • sie hätschelte ihren alten Plan

Herkunft

wahrscheinlich zu hatschen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen