tät­scheln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
tätscheln
Lautschrift
[ˈtɛtʃl̩n]

Rechtschreibung

Worttrennung
tät|scheln
Beispiel
ich tätsch[e]le

Bedeutung

(als eine Art Liebkosung) wiederholt mit der Hand [auf jemandes bloße Haut] leicht schlagen

Beispiele
  • jemandes Hand tätscheln
  • dem Pferd den Hals tätscheln

Herkunft

weitergebildet aus mittelhochdeutsch tetschen = klatschen, patschen, lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?