glei­ßen

Wortart INFO
schwaches Verb
Gebrauch INFO
dichterisch
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
glei|ßen
Beispiele
du gleißt; du gleißtest; gegleißt; gleiß[e]!

Bedeutung

Info

stark und spiegelnd [metallisch] glänzen

Beispiele
  • die Sonne gleißt über der Küste
  • 〈meist im 1. Partizip:〉 gleißendes Licht
  • gleißend hell

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch glīʒen, althochdeutsch glīʒ(ʒ)an, ursprünglich wohl = blank, glatt sein, verwandt mit gelb

Grammatik

Info

Perfektbildung mit „hat“; landschaftlich auch stark: gliss, geglissen

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich gleißeich gleiße
du gleißtdu gleißest gleiß, gleiße!
er/sie/es gleißter/sie/es gleiße
Pluralwir gleißenwir gleißen
ihr gleißtihr gleißet gleißt!
sie gleißensie gleißen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich gleißteich gleißte
du gleißtestdu gleißtest
er/sie/es gleißteer/sie/es gleißte
Pluralwir gleißtenwir gleißten
ihr gleißtetihr gleißtet
sie gleißtensie gleißten
Partizip I gleißend
Partizip II gegleißt
Infinitiv mit zu zu gleißen

Aussprache

Info
Betonung
gleißen