er­kleck­lich

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
erklecklich

Rechtschreibung

Worttrennung
er|kleck|lich
Beispiel
D 72: um ein Erkleckliches größer

Bedeutung

beträchtlich, beachtlich, ziemlich groß (an Wert oder Zahl)

Beispiele
  • eine erkleckliche Summe, Erbschaft, Anzahl
  • 〈substantiviert:〉 um ein Erkleckliches größer sein

Herkunft

zu veraltet erklecken = ausreichen, genügen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?